Über mich

Astrid Volk

Die Leidenschaft zum Tanzen begleitet mich schon mein ganzes Leben. Immer wenn ich tanze, fühle ich mich eins mit mir.

Die Diagnose Brustkrebs im Juli 2014 und die damit verbundene Therapie, öffneten meinen Blick auf diese Leidenschaft von einer ganz anderen Seite. Der Boden unter meinen Füssen wurde mir weggerissen und mein Leben geriet aus den Fugen. Ich hatte Glück, es wurden keine Metastasen gefunden. Die Kämpferin erwachte und ich stellte mich dieser Erkrankung und der damit verbundenen Therapie.

Unterstützt hat mich in dieser Zeit, neben vielen anderen Faktoren, vor allem das Tanzen. Ich spürte mit jeder Minute, wie ich mich physisch und ganz besonders psychisch besser fühlte. Ich konnte vollkommen im meine Empfindungen abtauchen.

Wie wunderbar mein Körper sich anfühlt, wenn ich ihm Raum gebe sich in der Bewegung auszudrücken. Ich kann in der Bewegung sanft meine Blockaden lösen. Ich kann so sein, wie ich bin. Dieses Gefühl will ich unbedingt weitergeben.

Ausbildung zur integrativen Tanztherapeutin

Ende 2015 begann ich meine Ausbildung zur integrativen Tanztherapeutin bei der DGT Deutsche Gesellschaft für Tanztherapie e.V. in Köln. Hier erwerbe ich mir das notwendige Wissen, um Selbsterfahrungsgruppen durch den integrativen Tanz zu führen.